Modifikationsbeispiele

Nachrüstung Radlader

Ein Radlader wurde von uns für ein spezielles Winterdienstgerät modifiziert. Wir haben dabei vier doppelt wirkende mit Multikuppler kuppelbare LS-Zusatzkreise nachgerüstet. Das Ganze ist unmittelbar neben den originalen Bedienhebeln mittels proportionalen Rollertastern bedienbar. Somit hat der Bediener direkten Zugriff auf alle 7 Ölkreise.

Umbau Teleskoplader

Bei einem neuen Teleskoplader, welcher täglich im Einsatz ist, haben wir die mechanische Direktbetätigung entfernt. An dieser Stelle wurde ein elektro-proportional betätigter Ventilblock mit 4. Zusatzfunktion eingebaut. Ein Multifunktionsjoystick mit integriertem, proportionalen Minijoystick nahm den Platz des mechanischen Hebels ein. Die elektrischen und hydraulischen Zusatzfunktionen hatten keinen Platz mehr im Innern des Teleskops, deshalb wurde eine Energiekette auf dem Ausleger montiert. Der 4. Zusatzkreis kann direkt auf dem Joystick auf Dauerfluss aktiviert werden, die Ölmenge wird am Armaturenbrett mittels Trimmpotentiometer eingestellt.

1/4

Hydraulische Parkbremse

Bei einem unserer Stammkunden durften wir 5 Stück Baustellendumper umbauen. Dabei wurden die etwas reparaturanfälligen und nicht sehr kraftvollen, mechanischen Handbremsbetätigungen entfernt. Danach haben wir die Geräte mit einem Speicherladeventil und einem hydraulischen Federspeicherzylinder versehen. Der Bediener kann jetzt abstufbar mit dem Handbremsventil die Maschine parken. Dabei haben wir folgende Zusatzmassnahmen einfliessen lassen: Ist die Parkbremse aktiviert, kann der Fahrantrieb nicht bedient werden. Wird der Motor bei deaktivierter Parkbremse gestoppt, ertönt ein Alarm. So weiss der Fahrer sofort, dass er die Parkbremse aktivieren muss.

Das dritte Auge

Haben Sie ein grosses unübersichtliches Fahrzeug? Besteht unter Umständen das Risiko, Schäden zu verursachen oder gar Menschenleben zu gefährden?

 

Qualitativ sehr hochstehende Kamera-Systeme bieten die Lösung dafür. Dabei installieren wir verschiedene Systeme. Unter anderem schlag-, kratz- und wasserfest für die Aussenanwendung (Bildschirm und Kamera), Systeme mit Funkübertragung oder mehreren Kameras. Systeme mit Funkübertragung eignen sich besonders für Baukrane oder z.B. für die Überwachung einer Stationärmaschine aus einer Mobilmaschine. Als Spezialvariante für Gabelstapler bieten sich auch Gabelzinken-Kameras an, um die Paletten in grossen Höhen genau anfahren zu können.

Wiegesysteme Universal

Speziell für Gabelstapleranwendungen installieren wir ein sehr einfaches Wiegesystem. Damit können Gewichte einfach und effizient gewogen und auch miteinander addiert werden. Die Daten werden in einem übersichtlichen Display angezeigt.

Füllüberwachung Steinbrecher

Bei Backenbrechern besteht häufig das Problem, dass je nach Feuchtigkeit und Beschaffenheit des Materials, der Fortschritt des Brechers nicht stetig mit dem Vorschub der Aufgabeneinrichtung übereinstimmt. Hierfür haben wir für einen Kunden ein System mit einem Überwachungssensor und angegliederter Steuerung entwickelt, welche die Materialbeschickung des Brechers vollautomatisch regelt. Mit Sensor und Steuerung kann man so auch noch das gewünschte Ansprechverhalten einstellen.

 

Somit kann jetzt eine Person den Brecher mit dem Radlader beschicken, währenddem der Brechvorgang vollautomatisch und bedenkenlos abläuft.

Proportionalpneumatik

Bei einem LKW mit Hakenaufbau haben wir die pneumatisch/hydraulisch vorgesteuerte Hakenbetätigung auf einfachste Weise umgebaut. Somit kann jetzt mittels einem Drehpotenziometer die Geschwindigkeit der Funktionen direkt im Führerhaus den Begebenheiten angepasst werden.

Fahrsteuerung optimieren

Bei einem Belagsfertiger haben wir eine analoge Fahrsteuerung komplett neu aufgebaut und teils mit leistungsfähigeren Elektronikkomponenten versehen. Das vorher wiederkehrende Problem mit den mühsamen Unterbrüchen der Fahrbefehle wurde so eliminiert.

Kleinsteuerung für Wasserkraft

Für einen Stromproduzenten durften wir die von einem Stahlwasserbau-Unternehmen neu angefertigten Tafelschützen mit der kompletten Hydraulikanlage versehen. Wir haben dabei die ganze Hydraulik-Verrohrung ausgeführt und das Hydraulikaggregat mitsamt selbst von uns angefertigter SPS-Steuerung geliefert. Dabei kann der Kunde jederzeit die einzelnen Tafelschütze per Funkfernbedienung betätigten und im Bildschirm die Position begutachten.

Mobiler Netzstrom im LKW-Aufbau

Stückguttransport ruft bei schweren Paletten und vielen Destinationen eine elektrisch angetriebene Hubwagenlösung hervor. Hierfür empfehlen wir unseren Mitsubishi PBP16, welcher sehr kompakt und robust ist. Wenn am Feierabend keine 230 Volt Steckdose vorhanden ist um das Gerät wieder aufzuladen, wird das Laden des Akkus während der Fahrt ein Thema. Hierfür durften wir einige LKW's mit Invertern ausrüsten. Unsere Lösung haben wir mittels einem Elektroschaltplan erstellt, um nachher eine kleine AC/DC Schaltung zu realisieren. Damit die LKW-Batterie keine Leistungseinbusse hat, wird die Ladung erst aktiviert, wenn auch der Verbrennungsmotor des LKW läuft. Steht dem Chauffeur am Abend doch noch eine 230 Volt Steckdose zur Verfügung, ist mit dem Zusatzkabel ein Durchladen bis zum Elektrohubwagen möglich, gleichzeitig wird auch das zusätzlich im Inverter sitzende, elektronisch geregelte Ladegerät aktiviert und die fahrzeugeigenen LKW-Batterien werden geladen bzw. gehalten.

logo_batec.png
Standheizung
Hydraulik
Partikelfilter
Baumaschinen
Stromgeneratoren
Gabelstapler
Stromgenerator

BaTec AG

Weissbadstr. 64

9050 Appenzell

Mobile +41 78 708 12 35

info@batecag.ch

  • BaTec AG auf Instagram
kompetent.flexibel.regional